Jetzt! Mächtige Transformations-Energie - Das Ende aller Illusionen! | Spirit News von Linda Giese

Jetzt! Mächtige Transformations-Energie - Das Ende aller Illusionen!

<em>Article bearbeiten</em>: Jetzt! Mächtige Transformations-Energie - Das Ende aller Illusionen! - Linda Giese Homepage | www.linda-giese.de

 

Als sich das mächtige Löweportal am 21. August für uns Menschen öffnete, konnte dadurch ein unermesslich kraftvoller Lichtstrahl göttlicher Liebe auf die Erde kommen.
Selten kam so viel reine Lichtessenz inklusive wundervoller Lichtcodes in dieser Bündelung zu uns.
Eine ganz neue Software göttlichen Urprungs, die alte Programme und Teile unserer menschlichen Muster immer mehr ersetzt.
Das klingt ganz schön utopisch...aber in Wirklichkeit ist das bereits ein Teil der neuen Realität!
Und diese Software ist schön soft... denn sie kommt direkt von Neptun, aus dem Bereich der sanftesten aller Liebesenergien...
 
 
Und trotz alledem hast du vielleicht bemerkt, dass die Zeit seit August ziemlich anstrengend für dich ist:
du fühlst dich schnell erschöpft,
vieles geht nicht so leicht von der Hand,
gerät in Unordnung und so einige Lebensbereiche werden immer chaotischer.
Ziemlich viel körperliche und seelische Überforderung und Erschöpfung auf einmal!
Jetzt fragst du dich vielleicht, was das alles mit diesen übergroßen Lichtgeschenken zu tun hat?
Was zuerst einmal widersprüchlich und unlogisch erscheint, hat jedoch seine ganz eigene Logik und Bewandtnis.
 

 
Schauen wir kurz zurück:

Wir Menschen sind seit einigen Jahren inmitten einer rasanten und intensiven Schwingungsanhebung des Aufstiegsprozesses, dem Hauptthema des Übergangs in die Neue Zeit. Der Startpunkt dafür war im Jahr 1987, als der Kosmische Rat der Aufgestiegenen Meister erlaubte, dass die Erde von einem 3. Weltkrieg verschont bleibt und überlebt, indem sie aufsteigen darf. Und vor allem auch zusammen mit ihren Milliarden Menschenkindern.
 
Seitdem ist weltweit eine Bewusstwerdung für die größeren Zusammenhänge und eine Sensibilisierung für zwischenmenschliche Themen zu beobachten,
auch spirituelles Erwachen genannt.
Noch nie gab es so viele Lichtarbeiter, die mit ihrer Lichtarbeit erst mal eines tun: nämlich Schattenarbeit.
Denn Lichtarbeit ist immer zuerst Schattenarbeit.
Je mehr diese wundervolle Lichtarbeit vieles geheilt und ins Licht gehoben hat, umso leichter konnte sich die Schwingung der Erde ebenfalls erheben - optimale Voraussetzungen für die Landung kosmischer Downloads auf die Erde.
 

 
Bei so viel Lichteinstrahlung wird natürlich alles durchlichtet.
Und was durchlichtet wird, wird durchsichtig, transparent, lichtvoller: das Aus für das Schwere und das Dichte.
Und solche Übergänge müssen chaotisch sein, denn immerhin löst die neue Ordnung die Alte ab.
Wir befinden uns also inmitten eines sehr willkommenen, kreativen Chaos mit Aussicht auf eine ganz neue Ordnung!
 
So fiel dieser große Lichtstrahl zuerst einmal auf unsere noch nicht erlösten Anteile, die so genannten Schattenanteile.
Allerdings nicht, um uns das Leben schwer zu machen, sondern um uns daran zu erinnern, dass sie noch da sind – und vor allem um erlöst zu werden!
Denn dieses hohe kosmische Licht besteht aus reinster göttlicher Liebe und die ist als größte Himmelsmacht allein in der Lage, alles, was noch unerlöst und noch nicht in der Liebe ist, zu umarmen, anzunehmen und einfach frei zu lassen!
 
Da sich unser Ego und unser Verstand, diese beiden Verbündeten, oftmals dagegen stellen, weil sie dadurch ihr Machtrefugium aufgeben müssten, erleben wir innere Widerstände. Die gute Nachricht ist: Akzeptiere einfach deine Widerstände und übergib sie Neptun, der kennt sich am besten mit solchen wundersamen Liebesumwandlungen aus. Du wirst ihn gleich noch ein bisschen näher kennen und sicherlich lieben lernen!
 
 
Unsere Schatten befinden sich immer hinter einem magischen Schleier, der jahrtausendelang zwischen den Welten war: zwischen der geistigen und der irdischen Welt.
Was hat es mit diesem merkwürdigen Schleier auf sich...?

Wenn ein Baby geboren wird und zum ersten Mal seine irdischen Augen öffnet, schließt es ab diesem Moment nach und nach seine geistigen Augen.
Das heißt, dass das Baby während seiner Geburt durch diesen Schleier - dem Übergang von der geistig-feinstofflichen zur irdisch-grobstofflichen Welt - hindurch geht.
Es ist ein Schleier des Vergessens, der das Neugeborene die Energie des Einheitsbewusstseins nach und nach vergessen lässt.
Da aber ein Baby zu mehr als 90% aus Wasser, dem optimalen Speicherelement, besteht, sind in ihm noch etliche Reste von Erinnerungen an sein geistiges Wissen vorhanden.
Ist das vielleicht auch ein Grund, warum Babys in den ersten Jahren noch nicht sprechen können?
Würden sie sonst eventuell so manches Geheimnis hinter dem Schleier verraten?
 
 
Und bis jetzt war es am Ende eines Menschenlebens so, dass der Mensch kurz nach dem Verlassen seines physischen Körpers wieder durch diesen Schleier zurückging, um dahinter in seine geistige Heimat zu gelangen.
 
Die mächtige Lichteinstrahlung inklusive der Lichtcodes aus göttlicher Liebes- und Erlösungsenergie bewirkten seit dem vergangenen August etwas Einzigartiges, was es die letzten Jahrtausende in der menschlichen Evolutionsgeschichte noch nie gab:
Der Schleier zwischen der geistigen und der irdischen Welt lichtet sich immer mehr,
er hat ausgedient,er wird nicht mehr gebraucht, denn er hat den Menschen den Zugang zu ihrer geistigen Heimat, dem Einheitsbewusstsein, versperrt.
Dadurch entstand die größte aller Illusionen, nämlich dass wir von der geistigen Welt und damit von der göttlichen Liebe getrennt sind!
Diese Illusion war der Beginn zahlreicher menschlicher Probleme, Dramen und Verzweiflungen.
 
 
 
Dabei dürfen wir nicht vergessen, dass wir die Ersten sind, die das jetzt erleben!
Das heißt, wir können uns von keiner vorangegangenen Generation abgucken, wie wir damit umgehen können oder sollten.
Wir machen es als Menschheit im Verbund alle das erste Mal und zwar gemeinsam!
Denn das Ende der Illusionen ist auch das Ende des Getrenntseins.
 

Um das alles noch besser zu verstehen, kommt jetzt Neptun mit ins Spiel, denn er hat bislang dieses große Geheimnis gehütet und ganz geduldig gewartet, dass es jetzt endlich gelüftet werden darf!
Warum gerade Neptun? Dem hätten es viele als Letzten zugetraut! Dann lüften wir auch dieses Geheimnis jetzt:
Neptun ist im astrologischen Tierkreis der Herrscher des Fischezeichens und damit des 12. Hauses.
Mit dem Fischezeichen endet der Tierkreis, nachdem die vorherigen 11 Zeichen ihre verschiedenen Aufgaben und Erfahrungen absolvierten.
Im letzten Zeichen fließen all diese Resultate und erworbenen Weisheiten zusammen, ebenso wie jeder einzelne Tropfen zusammen einen großen Ozean ergeben.
Und natürlich ist Neptun auch der Herrscher der Weltenmeere.
 
 
 
Was kaum jemand weiß: Neptun ist der Stärkste von allen!
Er ist der Stärkste, weil er ALLES ist!

Gerade am Ende des Tierkreiszyklus nimmt er vorbehaltlos alle vorherigen Erfahrungen an und leitet sie direkt zur geistigen Heimat weiter.
Bisher tat er dies heimlich, still und leise.
Das wird ab jetzt korrigiert: Es ist tut dies nicht mehr heimlich, sondern ganz offensichtlich!

Neptun ergießt seine Lichtcodes und seine Erlösungsenergie in uns Menschen,
ausgehend vom ausserkörperlichsten Energiepunkt, bis zum Basisenergiepunkt
Seelenstern-chakra (Kundalinikristall)
Scheitel-chakra (Schöpferkristall)
Stirn-chakra (Merkabakristall)
Hals-chakra (Shivakristall)
Herz-chakra (Metatronkristall)
Solarplexus-chakra (Astralkristall)
Sexual-chakra (Isiskristall)
Wurzel-Chakra (Amentikristall),
ähnlich wie die erwachte Kundalini-Schlange, nur entgegengesetzt.
Damit kann sich Neptuns Liebesenergie mit der Kundalin-­Energie verbinden und das ist wiederum für uns Menschen eine enorme Verstärkung der Lebenskraft und der Bewusstseinserweiterung.
 
Das alles kommt nicht von ungefähr:
Neptun befindet sich von 2011 – 2026 in seinem eigenen Zeichen, dem Fische-Zeichen.
Das kommt nur alle 164 Jahre vor und es ist erst das zweite Mal nach seiner Entdeckung.
Nachdem ein Planet entdeckt wurde, stehen seine Qualitäten und Themen dem menschlichen Bewusstsein direkt zur Verfügung.
Zwischen April 2018 und Januar 2019 bewegt er sich genau in der Mitte seines Zeichens, einem Kulminationspunkt größter Auswirkung.
Wir befinden uns jetzt also bereits im Spannungsvorfeld dieses Höhepunktes.

Bis dahin dürfen wir uns ganz entspannt und selbstbewusst einige wesentliche Entwicklungen und Errungenschaften der Vergangenheit rückblickend anschauen und bewusst machen:
Im letzten Jahrhundert war das Bewusstsein der Menschen häufig in einer unerlösten, dunklen Dichte von Unbewusstheit versunken und nur wenig Licht konnte durchscheinen. Durch die vielen extremen und leidvollen Erfahrungen, die die Menschheit individuell und kollektiv erlebt hat, gab es gleichzeitig umso mehr Möglichkeiten und Chancen, dieses Dunkle und Schmerzhafte zu erlösen und damit Platz für Lichtvolles zu machen.
 
Besonders in unseren Breitengraden haben die Nachkriegsgenerationen viel an seelischen Aufräumarbeiten geleistet und sich mit den eigenen Wunden und Narben und denen ihrer Vorfahren auseinandergesetzt und vieles geheilt.
Solche Nachrichten bekommen dann leider keine Headlines, obwohl sie dies durchaus verdient hätten.
 
Aber wir können ihre positiven Resultate auch anders erkennen:
beginnend mit der Hippie-Bewegung, die damals belächelt wurde und deren friedensstiftenden Impulse bis heute noch nachwirken („Make love, not war!“ - „All you need is love, love is all you need!“).
 
 

Wem war damals schon wirklich bewusst, dass in der „Flower Power“ so viel Mächtiges enthalten ist?
Nicht nur die biologischen Heilkräfte, sondern auch das Wissen, dass die Naturwelten im permanenten Austausch mit der Welt hinter dem Schleier sind?
 
Es gab die Friedensbewegung mit gewaltlosem Widerstand, die ökologische Bewegung mit einem nie da gewesenen Umweltbewusstsein, Bioprodukte stehen seitdem hoch im Kurs, genauso wie vegetarische und vegane Ernährung (mein Kochbuch).
 
Und nicht zuletzt die so genannten Soft Skills des menschlichen Miteinanders, unabhängig von den Geschlechern:
mehr Verständnis, mehr Toleranz, mehr Rücksichtnahme und Gleichberechtigung breiteten sich aus – auch wenn andererseits umso mehr Negativ-Schlagzeilen auftauchen.
Das gilt allerdings nur noch, solange wir uns im Bewertungsnetz der 3D-Verurteilungen gefangen halten.
Aber dazu mehr zu einem späteren Zeitpunkt.
 
Am deutlichsten können wir die friedvollen Früchte dieses globalen Entspannungsprozesses an der jungen Generation sehen, die seit den 90-er Jahren die Software dieser höheren Schwingungen verkörpern und gar nicht anders können, als sie ins Leben zu bringen.
 

Nennen wir sie Indigo-Menschen oder Kristallkinder – die Bezeichnungen sind letztendlich nicht das Entscheidende, sie sind jedoch wichtig, um auf diese jungen Menschen aufmerksam zu werden und nachzufragen, warum sie solche merkwürdigen Namen bekamen!
 
Sie tragen die Zeichen der Neuen Zeit und die Visionen für eine friedliche Welt und ein vollkommen anderes Miteinander fest verankert in ihren Zellen... sie werden uns zu den neuen Lebensqualitäten führen, auch wenn wir jetzt noch nicht genau wissen, wo das alles hinführt und vor allem gar nicht, wie sich das anfühlen wird.
Eins ist sicher: Es wird sich ganz anders anfühlen und vollkommen neu sein, denn es ist eine absolut kosmische Premiere!
Auch ein bisschen Abenteuer... ein Liebesabenteuer der ganz anderen Art, auf das wir Menschen schon so lange hier gewartet haben!
 
 
Zum Schluss ein kleiner, poetischer Ausklang - als wäre er aus Neptuns Feder geflossen:
 
Im Nebel ruhet noch die Welt,
noch träumen Wald und Wiesen.
Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
den blauen Himmel unverstellt,
herbstkräftig die gedämpfte Welt
in warmem Golde fließen.
 
(Septembermorgen
Eduard Mörike, 1827)
 
 
 
 
 
 
go_up