Chakra-Stärkung - aktivierende Chakrafarben | Linda Giese | www.linda-giese.de
Die Chakra-Farben repräsentieren die einzelnen Hauptchakren. Jedes der sieben Energiezentren steht in Verbindung mit einer Farbe des Regenbogens. Die Zuteilung der jeweiligen Farbe zu einem Chakra basiert auf der Farbwahrnehmung dieses Chakras, zu der jedoch nur wenige Personen Zugang haben. Die Eigenschaften der Chakra-Farben decken sich mit denen, die den einzelnen Farben in der Farbenpsychologie zugeteilt werden. Die sieben Chakra-Farben Das Farbspektrum, das vom Menschen gesehen werden kann, erstreckt sich vom kurzwelligen Ultraviolett bis zum langwelligen Infrarotlicht. Auf der kurzwelligen Seite des Spektrums finden sich die als kühl empfundenen Blaunuancen. Sie gehen in die grünen Farbtöne und von dort aus ins Gelbe über. Im langwelligen Bereich des Farbspektrums liegen Orange und Rot, die mit einer wärmeren Ausstrahlung assoziiert werden. Die Wissenschaftlerin Dr. Valerie V. Hunt von der University of California in Los Angeles (UCLA) konnte mit ihrem Team in Forschungsarbeiten über die Messung der an den Chakren-Positionen abgegebenen Wellen, die Farben der Chakren bestätigen. Die sieben Chakra-Farben greifen die Farben mit ihren verschiedenen Eigenschaften auf.
go_up